Fleischkonsum fördert Diabetes

Wer viel Fleisch isst, weist ein höheres Diabetesrisiko auf als jemand, der sich pflanzlich ernährt, fanden US-Forscher heraus. Als Ursache machen sie zumindest teilweise das Eisen aus tierischem Fleisch verantwortlich.


Studie bestätigt Vorbefunde anderer Untersuchungen

Eine Ernährung mit rotem Fleisch und Geflügel birgt ein signifikantes Risiko, die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus Typ II zu entwickeln. Das ergaben die Daten der Singapore Chinese Health Study, in der über 63.000 Erwachsene zwischen 45 und 74 Jahren untersucht worden waren. Die Teilnehmer waren nach Studieneintritt durchschnittlich elf Jahre lang beobachtet worden.

Zwischen einem höheren Konsum von rotem Fleisch und Geflügel und der Entwicklung von Diabetes zeigten sich positive Zusammenhänge. Im Vergleich zu Menschen, die am wenigsten Fleisch aßen, trugen jene mit dem höchsten Fleischkonsum ein bis zu 23fach erhöhtes Risiko für Diabetes. Fisch und Schalentiere sind demnach nicht diabetesfördernd. Diese Nahrungsmittel trugen sogar dazu bei, dass Risiko für Diabetes bei einer fleischbasierten Ernährung zu senken.

Auf der Suche nach der Ursache fanden die Wissenschaftler heraus, dass in Fleisch gebundenes Eisen eine Rolle spielt. Hier bestand ein dosisabhängiger Zusammenhang. Doch deuten die Studienergebnisse darauf hin, dass auch andere Ursachen eine Rolle spielen. Die Ergebnisse bestätigen Untersuchungen aus anderen Teilen der Erde. 


Forscher: Völliger Fleischverzicht ist unnötig

Die Forscher empfehlen, Fleisch durch Fisch und Schalentiere zu ersetzen beziehungsweise eine pflanzliche Ernährung mit pflanzlichen Proteinen zu fördern. Man müsse auf Fleisch nicht vollkommen verzichten, aber den täglichen Konsum, besonders des roten Fleisches drosseln, so die Studienautoren. Zudem erwies sich Hühnerbrust als gesünder als anderes Geflügel. 

Ergebnisse der Studie veröffentlichten die Forscher im "American Journal of Epidemiology".

Quelle: Dr. Julia Hofmann18.09.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: