Sauna könnte vor Demenz schützen

Häufige Saunabesuche können bei Männern der Entwicklung einer Demenz vorbeugen, so finnische Forscher. Allerdings sind vier- bis siebenmaliges Saunieren pro Woche für die meisten Deutschen wahrscheinlich kaum denkbar, zumal die meisten Menschen hierzulande über keine eigene Sauna verfügen. In Finnland hat Saunieren eine lange Tradition und viele besitzen eine eigene Sauna. Mehrmalige oder tägliche Saunagänge sind nicht unüblich.

Häufiger in die Sauna, seltener Demenz

Wie sich Saunagänge auf das Risiko der Ausbildung einer Demenz auswirken, war Gegenstand der "Kuopio Ischaemic Heart Disease Risk Factor Study" (KIHD) mit mehr als 2.000 Männern mittleren Alters aus Ostfinnland. Entsprechend ihrer Saunagewohnheiten wurden die Männer in drei Gruppen eingeteilt. Männer der ersten Gruppe besuchten einmal pro Woche, Männer der zweiten Gruppe zwei bis dreimal und Männer der dritten Gruppe vier- bis siebenmal wöchentlich die Sauna.

Das Ergebnis: Je häufiger Männer eine Sauna nutzten, desto geringer fiel ihr Demenzrisiko aus. Vier bis sieben Saunagänge pro Woche reduzierten im Vergleich mit Männern, die nur einmal pro Woche saunierten, das Risiko aller Demenzformen um 66 Prozent. Das Risiko der Entwicklung einer Alzheimerdemenz war um 65 Prozent reduziert.


Häufige Saunagänge schützen auch das Herz

Frühere Ergebnisse aus der Studie offenbarten bereits, dass häufige Saunagänge auch die Wahrscheinlichkeit des plötzlichen Herztods reduzieren können. Auch die Sterblichkeit infolge einer koronaren Herzkrankheit oder anderen Herzerkrankungen sowie die Gesamtsterblichkeit lassen sich offenbar durch Saunabesuche eindämmen.

Den Wissenschaftlern zufolge könnten dem Schutz des Gedächtnisses und des Herzens durch häufige Saunagänge ähnliche Mechanismen zurundeliegen. Die Herzgesundheit beeinflusse auch das Gehirn. Entspannung und Wohlgefühl von Saunaliebhabern könnten zum gesundheitlichen Nutzen des Saunierens beitragen.

Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Studie im Journal "Age an Ageing". 

Quelle: Dr. Julia Hofmann23.12.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: