Fusion: Barmer BEK und Deutsche BKK

Eine geplante Fusion der Barmer BEK und Deutschen BKK dürfte zur größten Krankenkasse in Deutschland führen. 9,4 Millionen Menschen sind in diesen Kassen derzeit versichert. Die Kassen versprechen sich verschiedene Vorteile, auch für die Versicherten, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt".

 

 

 Fusionen als Reaktion auf den Preisdruck der Krankenkassen

 

Eine mögliche Fusion der Barmer BEK und Deutschen BKK ist schon länger im Gespräch. Bis zum 10. November sollen die Selbstverwaltungsorgane der Krankenkasse die Fusion bestätigen. Erhoffte Vorteile einer großen Krankenkasse sind ein verbesserter Service für Versicherte und eine verbesserte Firmenbetreuung. Geschäftsstellennetze sollen zukünftig sehr dicht verteilt sein.

 

Zusammenschlüsse und Konzentrationsprozesse sind mit dem steigenden Preisdruck der Krankenkassen zu erklären, so Gesundheitsökonomen. Mögliche Ursache des geplanten Zusammenschlusses könnte die Finanzlage der Deutschen BKK sein, weshalb eine deutliche Anhebung von Zusatzbeitragen geplant war. Der Zusammenschluss könnte helfen, dies zu vermeiden.

Quelle: Dr. Julia Hofmann02.11.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: