Frühgeboren? Sprache entwickelt sich gut

Frühgeborene Kinder hinken in punkto Wahrnehmung und Sprachentwicklung anderen Kindern zunächst nicht nach, ergab eine aktuelle Untersuchung. Forscher verglichen die frühe Entwicklung gesunder, frühgeborener Kinder mit der von Kindern nach vollendeter Schwangerschaft. Probleme, nicht nur mit der Sprache, stellen sich aber trotzdem häufig später im Kindesalter bis in die Schulzeit hinein heraus. 


Erste Lebensmonate: Grundpfeiler der Sprachentwicklung

Eine Studie deutet darauf hin, dass frühgeborene Kinder in der Sprachentwicklung anderen Kindern des gleichen Alters oder mit vergleichbarer Reife in nichts nachstehen, sofern die Kinder gesund geboren wurden. Es handelt sich um eine erstmalig zur dieser Fragestellung ausgeführten Studie. Die Forscher der Northwestern University in Illinois wollten wissen, ob frühgeborene Kinder anderen Kindern, die zum errechneten Termin geboren wurden, in der Wahrnehmung und Sprache nachstehen oder vielleicht sogar im Vorteil sind. Durch die zu frühe Geburt sind betroffene Kinder eher Sprache ausgesetzt und haben infolgedessen mehr Zeit, diese wahrzunehmen.

Die typische Sprachentwicklung an gesunden, nicht frühgeborenen Kindern ist gut untersucht. Kernstufen der Sprachentwicklung lassen sich bereits im Alter von drei und vier Monaten beobachten. In diesem Alter verläuft die Entwicklung der Untersuchung zufolge bei Frühgeborenen und zeitlich pünktlich geborenen Kinder vergleichbar.


Zwar fallen frühgeborene Kinder zu einem späteren Zeitpunkt oftmals durch Schwierigkeiten in den sprachlichen Fertigkeiten, der Kognition und der Aufmerksamkeit auf, so die Wissenschaftler und benötigen deshalb häufig professionelle Behandlungen. Die frühen fundamentalen Kernprozesse in der Entwicklung wären aber eher ungestört, schließen die Wissenschaftler aus ihre Befunden, schreiben sie in der Fachzeitschrift "Developmental Science".

Trotz der beruhigenden Ergebnisse ist es natürlich sehr wichtig, die Entwicklung frühgeborener Kinder genau zu beobachten und bei Entwicklungsrückständen früh einzugreifen. Denn die Kinder können diese Rückstände mit Unterstützung oftmals gut einholen. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann18.01.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: