Fasten verbessert MS-Symptomatik

Sowohl Versuche an Mäusen als auch Untersuchungen am Menschen zeigen: Diäten, die dem Fasten ähneln, können durch Multiple Sklerose ausgelöste Beschwerden mildern.


Mäuse mit Autoimmunerkrankungen teilweise geheilt

Im ersten Teil der Studie führten die Forscher der University of Southern California Versuche an Mäusen durch. Die an Autoimmunkrankheiten leidenden Tiere mussten drei Zyklen lang alle sieben Tage für drei Tage fasten. Eine Kontrollgruppe mit ebenfalls kranken Tieren erhielt eine normale Diät. Die Forscher beobachteten bei allen fastenden Mäusen eine Verbesserung ihrer Symptomatik. 20 Prozent der Tiere erholten sich sogar vollständig von den Folgen ihrer Autoimmunerkrankung.

Die Untersuchung der fastenden Tiere zeigte, dass sie höhere Level körpereigener Entzündungshemmer aufwiesen, während die Spiegel entzündungsvermittelnder Eiweiße gering waren. Der Gehalt an weißen Blutkörperchen, die Bestandteil des Immunsystems sind, verbesserte sich. Durch das Fasten bauten die Tiere kranke Immunzellen ab und konnten sie daraufhin durch gesunde ersetzen. Darüber hinaus konnten die Wissenschaftler sogar beobachten, dass sich die durch die Erkrankung geschädigten Nervenhüllen der Mäuse durch das Fasten regenerierten. 


Übertragung auf den Menschen: Auch MS-Patienten profitieren

Im zweiten Teil der Studie beobachteten die Forscher die Auswirkung verschiedener Ernährungsformen auf 60 MS-Patienten. 18 Teilnehmer fasteten sieben Tage lang und ernährten sich danach sechs Monate lang nach einer Mittelmeer-Diät. Zwölf Patienten erhielten in dieser Zeit eine kontrollierte Diät, 18 weitere nahmen eine sehr fettreiche, zuckerarme ketogene Diät zu sich. 

Die Studienteilnehmer der Fasten- und Ketogruppe gaben an, dass sich körperliches und psychisches Wohlbefinden während des Diätzeitraums verbesserte. Unklar bleibt jedoch, ob auch eine Mittelmeer-Diät ohne Fasten zu einer Milderung der Symptomatik geführt hätte. Die Ergebnisse zeigen aber, dass die Ernährung Einfluss auf das Beschwerdebild der Krankheit nehmen kann. Leiter der Studie Valter Longo betont, dass Patienten mit Multipler Sklerose nicht auf eigene Faust versuchen sollten, ihre Ernährung umzustellen, sondern die Hilfe von Spezialisten beanspruchen sollten. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann08.06.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: