Energydrinks: Wie viele dem Herzen schaden

Energydrinks sind besonders bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen beliebt. Doch ein Zuviel davon kann zu Herzproblemen auch bei jungen Menschen führen. Mehr als zwei der Drinks sollte man nicht trinken, zeigt eine aktuelle Untersuchung im "International Journal of Cardiology".

 

 

Bei einem Energydrink bleibt es oft nicht

 

Die Gefahren von Energydrinks mit einem hohen Gehalt an Koffein werden meist unterschätzt. Auch pflanzenbasierte anregende Stoffe, Zucker und Zusatzstoffe sind enthalten. Die Getränke schmecken vielen meist jungen Menschen gut und sie schätzen den wachmachenden Effekt. Die Konzentration scheint verbessert zu sein. 

 

Wie Energydrinks auf das Herz wirken und ab welcher Menge Beschwerden zu erwarten sind, untersuchten australische Forscher an Patienten, die aufgrund von Symptomen innerhalb eines Jahres das Krankenhaus in Südaustralien aufgesucht hatten. 70 Prozent der Patienten hatten in ihrem Leben schon mal einen Energydrink konsumiert. 36 Prozent der Hilfesuchenden hatten in den 24 Stunden vor der Krankenhausbehandlung mindestens einen Energydrink zu sich genommen. Acht der Patienten hatten mehr als fünf der Drinks getrunken, einer sogar zwölf in Verbindung mit Alkohol.

 

 

Gefährliche Kombination: Energydrink und Alkohol

 

Diejenigen, die mehrere Energydrinks zu sich genommen hatten, litten wesentlich häufiger unter Herzklopfen als Patienten, die nicht mehr als ein Getränk davon getrunken hatten. Schneller Herzschlag, Herzklopfen und Brustschmerzen ließen sich laut untersuchenden Wissenschaftlern auch bei jungen und völlig herzgesunden Menschen beobachten, die keine Risikofaktoren für eine Herzerkrankung aufwiesen.

 

Besonders gefährlich ist demnach die Kombination der koffeinierten Süßgetränke mit Alkohol. Denn Alkohol reduziert nicht nur die Fähigkeit zu entscheiden, wie viele Energydrinks getrunken werden. Er verlangsamt auch den Abbau von Koffein. Folge ist, dass eine gefährliche hohe Konzentration an Koffein entstehen kann.

Quelle: Dr. Julia Hofmann11.02.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: