Die Fastenzeit zum Abnehmen nutzen

Die bevorstehende Fastenzeit ist für viele Menschen ein Anreiz, endlich überflüssige Pfunde loszuwerden. Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Bestandteil, wenn das Abnehmprogramm erfolgreich sein soll. Bewegung diene der Gesundheit, dem Wohlfühlen und der Entspannung, erläutert Prof. Herbert Löllgen von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention. Sport trage nicht nur zu einer mentalen Ausgeglichenheit bei, sondern verbessere auch viele Körperfunktionen.

Löllgen empfiehlt als ersten Schritt, im Alltag aktiver zu werden. Das kann zum Beispiel das Nutzen von Treppen statt Aufzügen oder Rolltreppen sein und das Zurücklegen möglichst vieler Wege zu Fuß, etwa zum Einkaufen. Wer mehr machen möchte, sollte regelmäßig moderat trainieren: Walking, langsames Joggen, Nordic Walking, Radfahren und regelmäßiges Schwimmen mit Strecken von 300 bis 500 Metern sind dem Sportmediziner zufolge geeignet. Menschen, die intensiver Sport betreiben wollen, lassen sich vorher am besten ärztlich durchchecken, vor allem, wenn sie zu viel wiegen, rauchen oder zu hohen Blutdruck haben.

Quelle: dpa10.03.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: