Diabetes und Alkoholgenuss

Trinken Diabetiker bei einer Feier Alkohol, essen sie dazu am besten immer auch eine kleine kohlenhydratreiche Mahlzeit. Das rät Prof. Thomas Denne von der Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe in Berlin anlässlich des Straßenkarnevalbeginns an diesem Donnerstag (7. Februar). So können sie eine mögliche Unterzuckerung und in der Folge schwere Krampfanfälle verhindern. Außerdem sollten sie ihren Blutzuckerspiegel öfter messen und ihre Insulindosis gegebenenfalls anpassen. Kohlenhydratreich sind zum Beispiel Nudeln oder Hülsenfrüchte.

Schon eine Menge von 0,45 Promille Alkohol im Blut störe die Leber dabei, Zucker freizusetzen. Dadurch sinke der Blutzuckerspiegel, Insulin oder blutzuckersenkende Medikamente wirkten verstärkend, erläutert der diabetesDE-Vorstandsvorsitzende. Auch karnevalstypische Naschereien genießen Menschen mit Diabetes lieber nur in Maßen: Kamelle und Krapfen etwa enthielten viel Fett und Zucker.

Quelle: dpa03.05.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: