Diabetes: Häufigere Krebsdiagnose

Menschen, die eine Diabetesdiagnose erhalten, entwickeln öfter eine Krebserkrankung als Personen ohne die Krankheit. Offenbar kommt es häufiger vor oder kurz nach der Diagnose zu einer Krebserkrankung, fanden Forscher jetzt heraus. Beiden Erkrankungen scheinen die gleichen Risikofaktoren zugrunde zu liegen.


Diabetes erhöht Krankheitsrisiko

Etwa sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes. Die Zahl der tatsächlich Erkrankten dürfte jedoch deutlich höher sein, denn viele Menschen wissen nichts von ihrer Stoffwechselerkrankung. Die Zuckerverwertungsstörung kann Gefäße und Nerven schädigen. Häufig kommt es infolge von Diabetes zu Herzinfarkt, Schlaganfall und Augenerkrankungen. Auch das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen wie Darmkrebs scheint bei Diabetikern erhöht zu sein.

Wissenschaftler der University of Toronto nahmen jetzt die Daten von mehr als einer Million Menschen genauer unter die Lupe, um herauszubekommen, zu welchem Zeitpunkt im Leben diese eine Krebsdiagnose erhielten. Diabetespatienten hatten in den zehn Jahren vor der Diagnose der Zuckerkrankheit zu 1,23 wahrscheinlicher eine Krebsdiagnose erhalten als Personen ohne Diabeteserkrankung. Menschen mit frischer Diabetesdiagnose wurden zudem wahrscheinlicher in den folgenden drei Monaten mit einer Krebsdiagnose konfrontiert. 


Gesundes Leben beugt Diabetes und Krebs vor

Die Forscher gehen davon aus, dass beiden Erkrankungen gemeinsame Risikofaktoren zugrunde liegen. Neben dem Alter könnten dies zum Beispiel Übergewicht und Bewegungsmangel sein. Veränderungen des Lebensstils und ein gesünderes Leben helfen, beiden Erkrankungen vorzubeugen.

Diabetes Typ 2 lasse sich vorbeugen und oftmals auch verbessern oder umkehren, wenn Betroffene ihren Lebensstil ändern, so die Wissenschaftler im Journal "Cancer". Bewegung und eine gesunde Ernährung mit einer Vermeidung von Übergewicht reduzierten aber auch das Risiko einer Krebserkrankung und verbesserten die Aussichten, wenn es zu Krebs kommt.

Quelle: Dr. Julia Hofmann19.07.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: