DAK startet Internet-Pflegecoach

Die DAK-Gesundheit stellt ein neues Online-Angebot für pflegende Angehörige zu Verfügung. Der kostenlose Pflegecoach ist ein zertifizierter Pflegekurs, der jederzeit online besucht werden kann. Unter www.dak.de/pflegecoach können auch Interessierte anderer Krankenkassen teilnehmen.

 

 

Pflegekurs ist individuell nutzbar

 

Pflegende Angehörige haben oftmals kaum Zeit, sich in Pflegefragen weiterzubilden. Beruf, Familie, Pflege machen das zeitlich oftmals nicht möglich. Der Pflegecoach der DAK-Gesundheit will pflegende Angehörige bei der Pflege unterstützen und auf ihre speziellen Bedürfnisse eingehen. Bestandteil des Programmes sind verschiedene Pflegemodule, die durch Videos unterstützt werden. Die Reihenfolge der Module lässt sich je nach Bedürfnis und Kenntnisstand individuell gestalten. Daneben können Nutzer in einem Online-Netzwerk kommunizieren, Fragen stellen und sich über Probleme austauschen.

 

Die DAK-Gesundheit möchte mit dem Programm auf die Bedürfnisse pflegender Angehöriger reagieren. Nach dem aktuellen DAK- Pflegereport leidet ein Fünftel aller Pflegenden unter Depressionen. Angst- und Schlafstörungen kommen oftmals hinzu, sodass nach Schätzungen bis zur Hälfte der Pflegenden eine psychische Erkrankung aufweisen.  Das sind zehn Prozent mehr als unter Nicht-Pflegenden. Daneben kommt es auch häufiger zu körperlichen Beschwerden wie beispielsweise Rückenschmerzen. Der psychische und physische Druck von Pflegenden ist deshalb oftmals hoch.

 

Wie der Pflegereport jedoch aufdeckte, nehmen Pflegende externe Hilfe meist nicht in Anspruch. Nur ein Fünftel der Betroffenen hat solche Pflegekurse schon einmal besucht, obwohl zwei von drei wissen, dass es solche Angebote gibt. Die individuelle Situation ist offenbar häufig eine große Hürde. Das Internetangebot richtet sich also vor allem an pflegende Angehörige, die sich gerne bei freier Zeiteinteilung fortbilden möchten, aber nicht zusätzlich unter Druck geraten wollen. Die Hürde durch ein Online-Angebot dürfte wesentlich niedriger sein als die externer Angebote.

Quelle: Dr. Julia Hofmann01.10.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: