Chronische Schmerzen verändern Immunsystem

Chronische Schmerzen können Gene umprogrammieren, die für das Immunsystem bedeutsam sind. Veränderungen finden sich im Gehirn und weißen Blutzellen, die für das Immunsystem äußerst wichtig sind.

 

 

Chronische Schmerzen verändern unzählige Genaktivitäten

 

"Chronische Schmerzen verändern nicht nur das Gehirn, sondern haben auch andere verheerende Auswirkungen", so Professor Moshe Szyf der medizinischen Fakultät der McGill Universität. Chronische Schmerzen, hier definiert als über sechs Monate andauernde Schmerzen, sind weltweit die wichtigste Ursache für Behinderungen. Effektive Behandlungen chronischer Schmerzen greifen nicht immer, obwohl Forscher stetig nach neuen therapeutischen Strategien suchen.

 

Untersuchungen an Gehirnen und weißen Blutzellen von Ratten zeigten, dass die Regulation bestimmter Gene durch chronische Schmerzen verändert war. Betroffen waren Hunderte oder gar Tausende von Genen, so die Wissenschaftler in "Scientific Reports". Die Entdeckung dieser Veränderungen ließen ermessen, welche Auswirkungen chronische Schmerzen möglicherweise auf andere Körpersysteme haben, die man üblicherweise nicht mit Schmerzen in Verbindung bringt, so die Forscher.  

 

Die Erkenntnisse könnten neue Wege in der Behandlung chronischer Schmerzen eröffnen. Medikamente könnten möglicherweise an den Genen angreifen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann04.02.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: