Bürostuhl - richtiges Sitzen

Ein Bürostuhl ist rückengerecht eingestellt, wenn Ober- und Unterschenkel im Sitzen einen rechten Winkel bilden. Der Mensch, der darauf sitzt, sollte die Sitzfläche ganz ausnutzen können und noch zwei bis drei Finger breit Platz zwischen Kniekehle und Sitzvorderkante haben. Der Rücken hat idealerweise direkten Kontakt mit der Lehne.

Diese sollte so eingestellt sein, dass die hintere obere Beckenpartie wirkungsvoll gestützt wird. Nur so bleibe der Rücken beim Anlehnen gerade. Damit die Muskeln in Schultern und Armen nicht verspannen, bilden Ober- und Unterarme bei richtiger Einstellung der Armlehnen ebenfalls einen rechten Winkel.

Grundsätzlich raten Orthopäden und Arbeitswissenschaftler zum dynamischen Sitzen. Das bedeutet, die Sitzposition möglichst häufig zwischen vorgeneigter, aufrechter und zurückgelehnter Haltung zu wechseln. Unterstützen lässt sich das durch eine Rückenlehne, die beim Anlehnen leicht nachgibt.

Quelle: dpa14.11.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: