Bewegung und Kalzium schützen Männer vor Osteoporose

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ausreichende Bewegung und eine kalziumreiche Ernährung beugt bei älteren Männern Osteoporose vor. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) in Düsseldorf hin. Körperliche Aktivität sei die beste Prävention. Darüber hinaus empfehlen die Mediziner neben ausreichend Vitamin D eine tägliche Kalziumdosis von etwa 1300 Milligramm. Männer über 50 Jahren sollten beim Urologen regelmäßig ihr Osteoporoserisiko prüfen lassen.

Osteoporose treffe zwar nur zu einem Drittel Männer - die Tendenz sei aber steigend, erklärt die DGU. Der wichtigste Risikofaktor sei ein Mangel des Sexualhormons Testosteron. Auch Kortisontherapien, Nierenfunktionsstörungen und eine ungesunde Lebensweise mit Rauchen, Alkohol, falscher Ernährung und Bewegungsmangel begünstigen die Knochenerkrankung. Dabei verringert sich zunehmend die Dichte und Masse der Knochen, die Brüchigkeit nimmt zu.

Quelle: dpa-tmn25.08.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: