Bei 38 Grad Fieber zu Hause bleiben!

Mit erhöhter Temperatur - also mit 37,5 Grad und mehr - zur Arbeit zu gehen, ist aus ärztlicher Sicht in Ordnung. Das gelte jedenfalls, wenn Berufstätige sich dabei wohlfühlen und sie sich das Arbeitspensum einigermaßen selbst einteilen können, sagt die Internistin Anke Richter aus Bad Oeyenhausen. Es etwas langsamer angehen zu lassen, bringe oft mehr, als sich eine kurze Auszeit zu nehmen, auf die nicht selten viel Stress folgt. Spätestens ab 38 Grad sollten Berufstätige jedoch zu Hause bleiben, so die Expertin in der Zeitschrift «Baby und Familie» (Ausgabe 10/2013). Wer chronisch krank ist und etwa eine Herzschwäche hat, geht am besten schon mit erhöhter Temperatur nicht mehr zur Arbeit.

Quelle: dpa24.10.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: