Ballaststoffe für Diabetiker

Menschen mit Diabetes sollten 40 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu sich nehmen. Das empfiehlt die Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe in Berlin. Denn Ballaststoffe tragen unter anderem dazu bei, dass der Blutzuckerspiegel während der Verdauung nur langsam ansteigt. Außerdem sättigen sie und sind zugleich fast kalorienfrei. Das kann Gewichtsproblemen vorbeugen - Übergewicht gilt als eine der Hauptursachen von Diabetes Typ 2.

Ballaststoffe stecken vor allem in Vollkornprodukten wie Brot, in Obst und Gemüse sowie Hülsenfrüchten. Allerdings nehmen laut der Nationalen Verzehrstudie die meisten Menschen weniger als die allgemein empfohlene Menge von 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag zu sich. Eine Möglichkeit, den Ballaststoffanteil an der Ernährung zu erhöhen, ist etwa die Zugabe von Kleien zu Brot oder von löslichen Ballaststoffen zu Getränken.

Quelle: dpa31.10.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: