Augen schützen im Winter

Kalte Luft reizt empfindliche Augen oft so, dass sie zu tränen anfangen. Zu diesen «Reflextränen» komme es, weil die Luft bei Kälte meist sehr trocken ist, erläutert Gerald Böhme vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands. Besonders betroffen seien Menschen, deren Augen immer einen leichten Reizzustand haben, etwa aufgrund von Allergien oder Lidrandentzündungen.

Helfen können dann Mittel mit Hyaluronsäure, sagt Böhme. Sie sollten bei längerfristiger Anwendung keine Konservierungsstoffe enthalten, weil diese sonst den Tränenfilm schädigen können. Am besten lässt man die Ursache vom Augenarzt abklären, denn dahinter kann auch das Trockene-Auge-Syndrom stecken.

Quelle: dpa15.01.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: