Am 1. Dezember: Weltaidstag

Berlin (dpa) - Nach Schätzungen des Aidsprogramms der Vereinten Nationen UNAIDS gibt es weltweit 34 Millionen Infizierte, täglich kommen 7400 dazu. In Deutschland leben rund 70 000 Menschen mit HIV. Die Zahl der Neuinfektionen in der Bundesrepublik lag Ende 2010 bei 3000, etwa 550 Infizierte starben. Das Aidsvirus zerstört das Immunsystem, Krankheitserreger können nicht mehr abgewehrt werden. Die 2010 gestartete Kampagne zum Weltaidstag «Positiv zusammen leben. Aber sicher!» soll dazu beitragen, dass HIV-Positive oder Aidskranke ohne Ausgrenzung und Diskriminierung leben können. Der Weltaidstag wurde 1988 von der Weltgesundheitsorganisation ausgerufen.

Quelle: dpa01.12.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: