Junk-Food macht nicht nur Mäuse faul

Eine ungesunde Ernährung mit hohem Kaloriengehalt macht bekanntermaßen Menschen wie Tiere dick. Auch Zusammenhänge zwischen Übergewicht und Bewegungsunlust ist Forschern nicht neu. Doch schon Junk-Food allein machte Mäuse im Tierversuch faul.


Übergewichtige bewegen sich weniger

Wissenschaftlern ist nicht neu, dass sich Menschen und Tiere weniger bewegen, wenn sie an Übergewicht leiden. Dies kann zum einen dadurch erklärt werden, dass ein hoher Körperfettanteil Bewegung anstrengender und unangenehmer für Betroffene macht. Zum anderen kommt es zu Stoffwechselveränderungen, die auch die Forscher am National Institute for Health in ihrer jüngsten Studie an Mäusen beobachten konnten. Mäuse, die durch eine hochkalorische Diät Übergewicht entwickeln, hatten einen Mangel an Rezeptoren, die auf den Botenstoff Dopamin reagieren. Das machte sie fauler als normalgewichtige Mäuse, die die Wissenschaftler gesund ernährten.

Die Forscher stellten sich die Frage, ob Übergewicht allein verantwortlich für den Rezeptormangel und damit die Bewegungsunlust ist oder ob andere Faktoren eine Rolle bei der Verhaltensänderung der Mäuse spielten.


Inaktivität der Mäuse zeigte sich bereits vor Gewichtszunahme

Überraschend war für die Forscher, dass die Mäuse in ihrem Versuch bereits Bewegungsunlust zeigten, bevor sie stark übergewichtig wurden. Zwar wurden sie mit zunehmendem Gewicht noch inaktiver, der Trend zur Faulheit setzte jedoch schon vor der stärksten Zunahme an Körpergewicht ein. Daraus schließen die Forscher, dass bereits die ungesunde Ernährung einen negativen Einfluss auf die Bewegungslust der Tiere hatte. 

Tiermodelle wie diese können helfen, die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Übergewicht und Bewegungsunlust beim Menschen besser zu verstehen. Einen hohen Körperfettanteil zu reduzieren erfordert bei Betroffenen einen starken Willen und Studienleiter Alexxai V. Kravitz betont, dass ein neues Verständnis der Stoffwechselvorgänge und ihrer Ursachen Übergewichtigen in Zukunft helfen könne, erfolgreicher abzunehmen. Zukünftige Studien sollen den Einfluss einer ungesunden Ernährung auf das Inaktivitätslevel weiter untersuchen. Außerdem plant Kravitz' Team weitere Versuche, die zeigen sollen, wie schnell sich die Rezeptordichte auf ein normales Level reguliert, wenn Mäuse nach Ihrer Junk-Food-Diät wieder gesund essen. 

Quelle: Dr, Julia Hofmann11.01.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: