Kreuzworträtsel halten Geist fit

Wer regelmäßig Kreuzworträtsel löst oder sich an Wortpuzzeln erfreut, könnte seinem Geist damit Gutes tun. Forscher fanden heraus, dass die Beschäftigung mit Wörtern den Geist schärfen. Je mehr sich jemand damit beschäftigt, desto fitter ist sein Geist im Alter. Möglicherweise könnte mit der Beschäftigung sogar der Entwicklung einer Demenz vorgebeugt werden.


Kreuzworträtselliebhaber punkten mit scharfem Geist

Wer sich regelmäßig mit Kreuzworträtseln oder Wortpuzzeln beschäftigt, ist im Alter wahrscheinlicher geistig fit, ergab eine Untersuchung britischer Forscher der Universität Exeter und des Kings College London. Sie hatten die Daten von über 70.000 gesunden Menschen untersucht, die über 50 Jahre alt waren. Die Ergebnisse ihrer Studie stellten die Wissenschaftler anlässlich der Internationalen Konferenz der Alzheimer Association vor. 

In einer der größten Studien dieser Art nahmen die Teilnehmer online an einem kognitiven Test teil, um die Gehirnfunktion und geistige Leistung zu überprüfen. Je regelmäßiger Teilnehmer sich mit dem Lösen von Kreuzworträtseln oder Wortpuzzles beschäftigten, desto besser schnitten sie in den Bereichen Aufmerksamkeit, Abwägung und Gedächtnis ab. 

Anhand der Ergebnisse errechneten die Forscher, dass Kreuzworträtselliebhaber teilweise geistige Leistungen erbrachten, die denen zehn Jahre jüngerer Menschen entsprechen. 


Worträtsel für die kognitive Leistung

Dabei konnten die Wissenschaftler zwischen der Häufigkeit des Beschäftigens mit Worträtseln und der Geschwindigkeit und Genauigkeit des Lösens kognitiver Aufgaben einen direkten Zusammenhang herstellen. 

Die geistige Beschäftigung könnte möglicherweise auch hilfreich sein, um der Alzheimerdemenz vorzubeugen, vermuten die Forscher. Vielen der Risikofaktoren für die Demenz könnte man vorbeugen. Sie wollen anhand der Studienergebnisse noch keine eindeutigen Empfehlungen aussprechen, vermuten aber, dass Wortspiele geeignet sind, die kognitive Funktion zu verbessern und zu erhalten. Weitere Studien zum Thema sollen folgen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann07.08.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: