Bessere Cholesterinwerte durch Vegetarismus

Wie sich eine pflanzliche beziehungsweise vegetarische Ernährung auf die Blutfette und Cholesterinwerte auswirkt, untersuchten Forscher anhand von Studien. Ihr Urteil: Die Werte sind deutlich günstiger. 


Hohe Cholesterinwerte bleiben oftmals unbemerkt

Nach der Analyse von 50 Studien kommen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass eine pflanzenbasierte Ernährung hinsichtlich der Blutfettwerte zu favorisieren ist. Hohe Cholesterinwerte und insbesondere der oftmals als "schlechtes Cholesterin" bezeichnete hohe LDL-Cholesterinwert steht mit einem erhöhten Risiko für die koronare Herzkrankheit und dem Herzinfarkt in Verbindung. Doch auch eine Erhöhung des Gesamtcholesterins und der Triglyceride im Blut stehen mit einem erhöhten Herzerkrankungsrisiko in Verbindung. Eine weiterer Cholesterinwert, das HDL-Cholesterin, hängt allerdings mit einem verminderten Herzkreislaufrisiko zusammen. Es transportiert Cholesterin ab, sodass es an Gefäßen keinen Schaden anrichten kann. Man spricht umgangssprachlich auch von "gutem Cholesterin".

Erhöhte Blutfettwerte bleiben oftmals unbemerkt und werden deshalb nicht behandelt, was sich langfristig zu einer gesundheitlichen Gefahr entwickeln kann. Mit der Ernährung und körperlicher Aktivität lassen sich die Cholesterinwerte aber gut kontrollieren, so die Wissenschaftler aus Japan und den USA.

Sie untersuchten anhand von 50 Studien die Langzeitauswirkungen einer vegetarischen, semivegetarischen und veganen Ernährung auf das Blutfettwertprofil. Semivegetarisch bedeutet, dass dann und wann auch Fleisch oder Fleischprodukte gegessen werden, jedoch selten.


Vegetarismus: bessere Cholesterinwerte, weniger Gewicht und mehr Gesundheit

Die Studien ergaben, dass jede Art der primär pflanzlichen Ernährung mit signifikant geringeren Cholesterinwerten verbunden war. Nach Beobachtungsstudien waren die Cholesterinwerte um bis zu 29,3 Milligramm pro Deziliter geringer, wenn eine pflanzliche Ernährung eingehalten wurde. Klinische Studien bewiesen eine Reduktion der Cholesterinwerte um 12,5 Milligramm pro Deziliter. Bei den Triglyceriden ließ sich nicht sicher ein Effekt nachweisen.

Zudem beeinflusste eine pflanzliche Ernährung das Körpergewicht und die allgemeine Gesundheit positiv. Menschen, die sich eine längere Zeit vegetarisch ernährten, wiesen eine gesündere Körperzusammensetzung auf, was sich auch auf die Blutfettwerte positiv auswirkte.

Die Forscher empfehlen, die Ernährung zu verändern und mehr pflanzliche Nahrungsmittel in den täglichen Speiseplan aufzunehmen. Dies könnte schon früh im Leben zu einer besseren Gesundheit verhelfen. Zu spät für eine Ernährungsumstellung sei es jedoch nie.

Die Studie wurde im Journal "Nutrition Reviews" vorgestellt.

Quelle: Dr. Julia Hofmann07.09.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: