Kinder: Hunde gegen Stress

Hunde können einen wertvollen Beitrag zur Stresslinderung von Kindern beitragen. Dies kann sich langfristig positiv auswirken, so Forscher. Denn den Umgang mit Stress lernt man bereits in der Kindheit.


Studie: Kinder in Stresssituationen mit oder ohne Hund

Hunde können Kindern wichtige soziale Unterstützung bieten, so Wissenschaftler der Universität von Florida. Den Forschern zufolge unterstützen die Tiere Kinder beim Umgang mit Stress und sie lernen besser, mit Stress umzugehen.

Den Ergebnissen zugrunde liegt eine Untersuchung von 100 Familien, die einen Hund besaßen. Um bei den Kindern Stress auszulösen, sollten diese öffentlich sprechen und eine mathematische Aufgaben lösen. Die Anforderungen waren geeignet, Gefühle von Stress zu provozieren, was zu erhöhten Werten des Hormons Cortisol führt. Cortisol ist ein von der Nebennierenrinde ausgeschüttetes Stresshormon. Mit den gestellten Aufgaben sollten reale Stresssituationen im Leben der Kinder simuliert werden.

Bevor die Kinder den stresserzeugenden Situationen ausgesetzt waren, wurden sie in drei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe durfte die Aufgaben mit Hund als soziale Unterstützung lösen, eine Gruppe mit Eltern und eine Gruppe allein ohne jegliche Unterstützung. Ergebnisse der Untersuchung veröffentlichte das Journal "Social Development". 


Hunde können Stress nehmen

Kinder, die den Familienhund zur Seite hatten, wiesen geringere Stesslevel auf als Kinder der anderen Gruppen. Sie berichteten auch selbst über weniger Stress. Kinder, die aktiv mit ihrem Hund umgingen und diesen baten, zu kommen und sich streicheln zu lassen, wiesen im Speichel geringere Cortisolwerte auf als Kinder, die weniger aktiv mit dem Hund umgingen. Hunde konnten die Kinder aber auch stressen: Wenn die Tiere umhergingen oder selbst Aufmerksamkeit forderten, erhöhte das die Cortisolwerte.

Bei Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren reifen die biologischen und emotionalen Fähigkeiten, mit Stress umzugehen, so die Forscher. Hier könnten Hunde hilfreich zur Seite zu stehen. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann18.05.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: