Stillen gegen Schmerzen nach Kaiserschnitt

Geht es um das Füttern von Babys, wird Stillen für die beste Methode gehalten. Besonders nützlich könnte Stillen für Frauen nach einem Kaiserschnitt sein, um chronischen Schmerzen vorzubeugen, finden Forscher heraus.


Stillen schützt vor chronischen Schmerzen nach Kaiserschnitt

Frauen, die nach einer Geburt durch Kaiserschnitt ihr Kind mindestens zwei Monate lang stillten, entwickelten weniger Schmerzen im Bereich des Schnittes als Frauen, die ihre Kinder nicht oder nur kürzere Zeit stillten. Spanische Forscher veröffentlichten ihre Studienergebnisse anlässlich eines jährlich stattfindenden Anästhesiekongresses in Genf.

Nach aktuellen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollen Frauen in den ersten sechs Monaten nach der Geburt ausschließlich stillen, um ein Optimum an Wachstum, Entwicklung und Gesundheit ihrer Kinder zu gewährleisten. Doch nur knapp 52 Prozent der US-Amerikanerinnen kommen dieser Empfehlung nach. Immer mehr Frauen stillen kürzere Zeit oder gar nicht.

Die Untersuchung von 185 Müttern, die einen Kaiserschnitt erhalten hatten, zeigen, dass nur kürzere Zeit stillende Frauen wahrscheinlicher chronische Schmerzen im Operationsgebiet entwickeln als Mütter, die länger stillen. Insgesamt hatten 11,4 Prozent der Frauen über chronische Schmerzen nach dem Kaiserschnitt berichtet.


Forscher empfehlen längere Stillzeiten

Nur acht Prozent der Frauen, die mindestens zwei Monate lang stillten, hatten vier Monate nach dem Kaiserschnitt chronische Schmerzen entwickelt. Mütter, die nur über eine kürzere Zeitspanne stillten, klagten zu 23 Prozent über chronische Schmerzen im Bereich der Operationsstelle. Andere Faktoren wie das Alter der Frauen beeinflussten das Ergebnis nicht maßgeblich.

Die Forscher fanden heraus, dass auch die Bildung der Frauen eine Rolle spielte. Mütter mit Universitätsbildung entwickelten seltener chronische Schmerzen. Zudem ergaben die Daten, dass mehr als die Hälfte der stillenden Mütter angaben, Angst zu haben. Auch das könnte der Entwicklung chronischer Schmerzen Vorschub leisten, so die Forscher.

Frauen sollten zum Stillen und zu längeren Stillzeiten ermutigt werden, so die Forscher. Aufklärung und Informationen könnten Stillängsten entgegenwirken.

Quelle: Dr. Julia Hofmann13.06.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: