Der Apfel als unschlagbares Gesundheitsmittel

Der Apfel ist nicht nur ein gesunder Schlankmacher, der den Körper mit viel Vitamin C für die Zellgesundheit versorgt, sondern auch eine absolute Geheimwaffe gegen Darmträgheit als Regulierungsmittel.

Es heißt nicht umsonst im Volksmund: An apple a day keeps the doctor away! Iss einen Apfel am Tag und du bleibst gesund!

Die Vorzüge des Apfels scheinen schier unendlich: Das L-Carnitin in der Schale kurbelt die Fettverbrennung an und verstärkt die Aufnahmemöglichkeit des Vitamin C im Körper.

Zudem ist er ein effektives Mittel, um den Darm zu reinigen. Die Fruchtsäuren hemmen das Wachstum der Fäulnisbakterien, der Gerbsäuregehalt wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Darmschleimhaut ein und hilft, Darmerkrankungen abheilen zu lassen. Die Wirkstoffe des Apfels wirken zudem stuhlregulierend, sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung gleichen sie auf natürliche Weise aus.

Das in ihm enthaltene Pektin wird bakterizid und entgiftend, senkt den Cholesterinspiegel und die Apfelsäure schwemmt die Harnsäureansammlungen im Körper aus, was Betroffenen von Gicht und Rheuma zugute kommt.

Der Genuss von ein bis vier Äpfeln am Tag hilft außerdem gegen Hautunreinheiten oder Hautekzeme. Ein Apfelessigbad schützt die Haut vor dem Austrocknen und stellt den Säureschutzmantel wieder her.

Der Apfel ist unser wichtigstes Obst, wächst quasi vor unserer Haustür und lässt sich sehr gut lagern, sodass er das ganze Jahr zur Verfügung steht. Beim Genuss ist auf reine Bioqualität zu achten, um nicht durch Spritzmittel den Organismus zu belasten. Gesundheit kann so einfach sein, fangen Sie mit einem Apfel pro Tag an. Und dies alles ohne Nebenwirkungen!

Quelle: Silke Funk05.02.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: