Stubenfliegen: ungefährlich oder Krankheitsüberträger?

Besonders in Sommer und Herbst findet sich kaum ein Ort, an dem nicht Fliegen herumschwirren. Offenbar sind selbst Stubenfliegen nicht so harmlos wie gedacht. 33 Bakterien tragen die Insekten mit sich herum, einige davon sind mögliche Krankheitsüberträger.


Forscher finden 33 verschiedene Spezies von Bakterien

Wissenschaftler aus Rio de Janeiro in Brasilien untersuchten 116 Stuben- und Schmeißfliegen in städtischen und ländlichen Umgebungen sowie in der Natur in Brasilien, den USA und Singapur. In städtischen Gebieten sammelten die Forscher die Fliegen in Einkaufsmärkten, Krankenhäusern, Wohnungen oder in Parks. Auf dem Land stammten Fliegen unter anderem aus dem Regenwald am Amazonas und von verschiedenen Tierfarmen.

Die Wissenschaftler bestimmten genau die mikrobielle Erbsubstanz aus verschiedenen Fliegenarten. Die Art der modernen molekularen Bestimmung der Insekten hilft, das Risiko zu bestimmen, mit der Fliegen als Vektoren weltweit wirken und möglicherweise Krankheiten übertragen.

Die Forscher konnten 33 verschiedene Bakterienspezies in den Fliegen identifizieren. Viele von ihnen können auch beim Menschen Krankheiten verursachen. Ein größerer Teil der Fliegen war Träger des Bakteriums Helicobacter pylori, ein Keim, der mit Magengeschwüren und Magenkrebs bei Menschen verbunden ist. Zudem gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Bakterium und einem Non-Hodgkin-Lymphom, das zu den Krebstumoren des Lymphsystems zählt.


Fliegen tragen häufig Magenkeim

Das Bakterium war in 15 von 116 Fliegen nachweisbar. Bislang ist noch nicht vollständig geklärt, auf welchen Wegen der Keim übertragen werden kann. Fliegen könnten ein potenzieller Überträger sein. Die Forscher vermuten, Fliegen könnten als Krankheitsübertäger gefährlicher sein als angenommen. Sie hätten häufig Kontakt zu verrottenden Materialen und Fäkalien und könnten darüber Krankheitserreger aufnehmen und weit verbreiten.

Flügel und Beine der Fliegen wiesen die meisten der verschiedenen Bakterienspezies auf. Fliegen könnten Bakterien als Luftshuttle dienen, um sich zu verbreiten, so die Wissenschaftler. Die Studie wurde in "Scientific Reports" veröffentlicht.


Quelle: Dr. Julia Hofmann04.12.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: