Lebensmittelpreis bestimmt gesunde Ernährung

Wären gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Milchprodukte günstiger als ungesunde Nahrungsmittel wie Chips oder Süßigkeiten, würden sich viele Menschen wahrscheinlich gesünder ernähren, so US-Forscher.


Gesunde Ernährung: Der Preis macht's

Jeder weiß: Eine gesunde Ernährung ist wichtig. Aber was hält Menschen davon ab, gesund zu essen. Nach einer aktuellen US-Untersuchung sind es nicht allein mangelndes Gesundheitsbewusstsein oder Bequemlichkeit, die viele eher zu ungesünderen Lebensmitteln greifen lassen. Der Geldbeutel ist eine nicht zu vernachlässigende Ursache: Gesunde Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse oder Milchprodukte sind meist teurer als fett- und zuckerhaltige Produkte. Die Preisdifferenz ist groß, so die Wissenschaftler.

Wie sich die reale Preisdifferenz auf die Ernährung der US-Bevölkerung auswirkt, zeigt ihre Studie im "Journal of Environmental Research and Public Health". Durchschnittlich waren gesündere Nahrungsmittel pro Mahlzeit doppelt so teuer wie ungesündere. Dies könnte es den Menschen besonders schwer machen, sich gesund zu ernähren, folgern die Forscher. 


Forscher beurteilen Ernährungsqualität anhand eines Index

Sie errechneten, dass jeder Anstieg des Preisunterschieds zwischen gesunden und ungesunden Lebensmitteln um 14 Prozent die Wahrscheinlichkeit einer gesunden Ernährung um 24 Prozent senkt. Der Einfluss von Faktoren wie Geschlecht, Alter, Einkommen, Bildung und andere waren bei der Berechnung berücksichtigt worden.

Die Forscher hatten die Daten von 2.765 Personen untersucht, die an der "Multi-Ethnic-Study of Atherosclerosis" teilgenommen hatten. Die Teilnehmer stammten aus sechs städtischen Gebieten der USA. Daten zur Ernährung wurden mit Lebensmittelpreisen in Geschäften der unmittelbaren Umgebung der Studienteilnehmer in Verbindung gebracht. Die Qualität der Ernährung wurde mit einem Ernährungsqualitätsindex bestimmt, der vom US-Landwirtschaftsministerium entwickelt worden war.

Die großen Preisunterschiede zwischen gesunden und ungesunden Nahrungsmitteln wirkten sich besonders auf Menschen mittleren Einkommens und gehobener Bildung aus.

Quelle: Dr. Julia Hofmann24.11.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: