Gewicht halten: Jeder Schritt mehr zählt

Wer sich bewegt, bleibt in Form. Das gilt für alle Menschen, aber besonders für jene mittlerer Altersklassen. Bei ihnen steht die Bewegung in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsentwicklung, finden Wissenschaftler heraus.


Mehr zu laufen bewahrt vor Gewichtszunahme

Geht es um das Gewicht von Menschen mittleren Alters, zählen zusätzlich gelaufene Schritte, ergab eine finnische Studie. Besonders Frauen profitieren, wenn sie in der Mitte des Lebens beginnen, die Anzahl der gemachten Schritte am Tag signifikant zu steigern. 

Die Forscher hatten über 3.000 Finnen untersucht und vier Jahre lang beobachtet. 25 Prozent der Studienteilnehmer hatten in der Zeit ihre Schrittanzahl pro Tag gesteigert und gingen täglich über 2.000 Schritte mehr, 19 Prozent hatten die Anzahl der Schritte in dieser Zeit dagegen reduziert.

Eine Einteilung der Probanden in Gruppen entsprechend einer Steigerung, Verringerung oder Beibehaltung der gegangenen Schritte setzten die Forscher mit der Entwicklung des Body Mass Index (BMI) in Verbindung. Der BMI ist ein Maß für das Körpergewicht, bei dem die Körpergröße in Bezug zu dem gemessenen Gewicht gesetzt wird.


Ein Plus von 2.000 Schritten pro Tag für konstanten BMI

Etwa die Hälfte der Studienteilnehmer behielten ihr Bewegungslevel bei, während ein Viertel ihre Schrittanzahl am Tag um mindestens 1.000 Schritte steigerte. Teilnehmer, die mehr als 2.000 Schritte am Tag mehr gingen, konnten ihren BMI über die Jahre konstant halten. Jene, die gleich viel gingen oder sich sogar weniger bewegten als früher, wiesen dagegen eine Steigerung ihres BMI auf.

Die Forscher betonen die Bedeutung von körperlicher Aktivität, die auch in Form des Gehens besteht. Diese Art der Bewegung sei leicht zu steigern und lasse sich in den Alltag integrieren. Dies erfordere nur wenige Überlegungen, zum Beispiel, ob jeder kleinere Weg mit dem Auto zurückgelegt werden muss oder auch gelaufen werden kann. Auch die Benutzung von Treppen anstatt eines Fahrstuhls ist sinnvoll, um seine tägliche Schrittanzahl zu steigern, schreiben sie im "International Journal of Environmental Research an Public Health".

Quelle: Dr. Julia Hofmann11.10.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: