Farbsehtest nach Ishihara (Bildtafeln)

MethodeAlternativenKostenLinks

Methode zu Farbsehtest nach Ishihara (Bildtafeln)

Der Farbsehtest nach Ishihara ist eine Farbsehprüfung mit Farbtafeln. Die pseudoisochromatischen Tafeln sind normiert und zeigen aus Farbpunkten zusammengesetzte Zahlen und bei Kindern Formen. Die Punkte und Farben sind so angeordnet, dass normal Farbsichtige die Zahlen erkennen können.

Wie funktioniert der Farbsehtest nach Ishihara?

Die kleinen Tafeln bestehen aus verschieden großen Farbpunkten. Den Hintergrund bilden andere Farben als die zu erkennende Zahl. Hintergrund und Zahl sind in Kontrastfarben dargestellt, die von gleicher Helligkeit sind. Die Betrachtung aus einem Meter Abstand lässt Normalfarbsichtige die Zahl erkennen.

Wann ist der Farbsehtest nötig?

Eine Untersuchung ist für Menschen geeignet, bei denen eine Unsicherheit bei der Farbunterscheidung auffällt. Dies kann beispielsweise in Alltagssituationen oder im Straßenverkehr der Fall sein. Auch für die Berufswahl spielt eine Farbfehlsichtigkeit möglicherweise eine Rolle.
Dies betrifft verschiedene Berufe zum Beispiel in der Personenbeförderung oder Textilindustrie, als Polizist, Maler, Grafiker, Chemielaborant oder Elektriker, da bei diesen Berufen die Unterscheidung von Farben besonders wichtig ist.

Was ist im Vorfeld der Untersuchung zu beachten?

Vor der Untersuchung ist keine Vorbereitung nötig.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die Untersuchung geht schnell und einfach. Es werden verschiedene Farbtafeln im Abstand von einem Meter betrachtet. Können die Zahlen auf der Tafel erkannt werden, liegt Normalfarbsichtigkeit vor. Bei Störungen wird nur ein Teil der abgebildeten Zahl oder gar keine Zahl erkannt.

Alternativen zu Farbsehtest nach Ishihara (Bildtafeln)

Risiken

Die Untersuchungen sind vollkommen unbedenklich.

Alternativen

Farbfehlsichtigkeiten lassen sich nur mit Farbentests untersuchen. Der Farnsworth-Test und Panel-D15-Test beruhen ebenfalls auf der Unterscheidungsfähigkeit von Farben. Farbige Plättchen sollen entsprechend einer Vorgabe in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Bei der Untersuchung mit dem Anomaloskop besteht die Aufgabe darin, eine Farbe einer gezeigten Farbe anzugleichen.

Kosten zu Farbsehtest nach Ishihara (Bildtafeln)

Bei Verdacht auf eine Farbenfehlsichtigkeit übernehmen die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) die Kosten. Farbensehtests finden auch in Berufseignungsuntersuchungen Anwendung und müssen hierfür auch nicht selbst bezahlt werden.

Links zu Farbsehtest nach Ishihara (Bildtafeln)

Online-Farbsehtest nach Ishihara
http://webapp.arbeitsmedizin.de/Default2.aspx

Informationen zur Rot-Grün-Schwäche Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Rot-Gr%C3%BCn-Sehschw%C3%A4che

Informationen zur Farbfehlsichtigkeit Wikpedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Farbenfehlsichtigkeit

Farbenblindheitssimulator
http://www.ichbinfarbenblind.de

Selbsthilfegruppe Farbenblinde
Achromatopsie Selbsthilfe e.V.
Autor: Hofmann, Julia25.01.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: