Koordinationsschule

MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Koordinationsschule

Der Begriff Koordination ist etwa gleichbedeutend mit Ordnung. Eine Koordinationsschule trainiert unterentwickelte, brachliegende oder verkümmerte Fähigkeiten im Bereich:
  • der räumlichen Orientierung
  • der zeitlichen und räumlichen Differenzierung
  • der Rhythmusfähigkeit
  • der Gleichgewichtsfähigkeit.

Wo findet die Koordinatonsschule statt?


Für wen ist die Koordinationsschule geeignet?

  • Besonders erfolgreich ist das Konzept bei Kindern zwischen sieben bis dreizehn Jahren
  • Gezielte Koordinationstrainings bewirken aber auch in jedem anderen Alter eine Verbesserung koordinativer Fähigkeiten
  • Für Menschen, die an neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose oder an psychischen Erkrankungen leiden.

Wie läuft die Koordinationsschule ab?

Der Fokus liegt auf drei inneren Prozessen:
  • Zzielgerichtete Wahrnehmung
  • Das Treffen richtiger Entscheidungen
  • Das Steuern von Bewegungen und Handlungsabläufen in komplexen Situationen.
Es finden kleine Spiele, Ballübungen, das Sprung- und Lauf-BC und Kombinations- und Kontrastmethoden statt.


Was macht eine gute Koordinationsschulung aus?

  • Vielseitigkeit und Abwechslung im Training
  • Optimale Beanspruchung des Lernenden durch Übungsreihen, die an das individuelle koordinative Leistungsvermögen angepasst sind.
  • Kontinuierliche Steigerung der koordinativen Anforderungen
  • Förderung der inneren Wahrnehmung und der bewussten Bewegungsausführung
  • Impulse zum Anregen von Denk- und Fühlprozessen während der Bewegung.

Alternativen zu Koordinationsschule

Wenn eine mangelnde Wahrnehmungsfähigkeit im Vordergrund einer Koordinationsschwäche steht, kommt auch die Sensitive Integration nach Ayres (Sensorische Integrationstherapie) zur Anwendung. Auch diese Methode kann im Rahmen einer Ergotherapie durchgeführt werden.

Kosten zu Koordinationsschule

Ein Koordinationstraining als ergotherapeutische Behandlung ist ein anerkanntes "Heilmittel", dessen Kosten nach medizinischer Verordnung von der Krankenkasse voll bezahlt werden kann. Im Regelfall werden von allen Gesetzlichen Kassen bis zu 40 Therapiesitzungen übernommen.

Daten/Fakten zu Koordinationsschule

Besser wirksam im Kindesalter

Das zentrale Nervensystem reift in diesem Lebensalter und kann daher besonders gut lernen. Die Pubertät (die Zeit der beginnenden Geschlechtsreife) und die Adoleszenz (Zeit nach der Pubertät bis zum zwanzigsten Lebensjahr) sind dagegen Lebensphasen, in denen körperlich und psychosozial viele Veränderungen geschehen und die für eine Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten nicht vorrangig geeignet sind.

Links zu Koordinationsschule

Deutsche Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e. V.
http://www.dgpmr.de/
Autor: Göpel, Beate05.11.2015

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: