Therapien - Erkältung & Grippe

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Therapien zu den Themen Erkältung und Grippe. Details zu Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
AlantDer Alant, der im Volksmund auch Brustalant, Darmwurz, Großer Heinrich oder Helenenkraut genannt wird, hat sein Hauptanwendungsgebiet bei Erkrankungen der unteren Atemwege und bei Husten. Durch seine ätherischen Öle wirkt er schleimlösend, das Abhusten wird ... mehr
AnisDie ursprüngliche Heimat des Anis ist Asien und die südöstlichen Mittelmeerländer. Heute kommen die gehaltreichen Anisqualitäten vor allem aus Spanien und Italien. Bei uns ist er in Gärten zu finden, selten jedoch als wilde Pflanze in freier Natur. Seine ... mehr
AmikaDie Arnika ist eine sehr wirkungsvolle Heilpflanze, die heute vor allem äußerlich als Tinktur verwendet wird. Seltene allergische Reaktionen auf Arnika haben dazu geführt, dass sie häufig verdünnt wird und bei innerlicher Anwendung mit Bedacht zu benutzen ist. ... mehr
DysphonienBei einer Dysphonie hat sich der ursprüngliche Klang der Stimme verändert. Die Stimme kann belegt oder leiser sein, kreischender, tiefer oder höher, verhauchter oder gedrückter, heiser klingen, kratziger, rauchiger oder brüchiger ... als sie es ursprünglich ... mehr
EhrenpreisDer Ehrenpreis wird im Volksmund auch Allerweltsheil, Grundheil, Männertreu, Köhler- oder Schlangenkraut genannt und wurde im Mittelalter als weit verbreitetes Volksheilmittel verwendet. Sein Hauptanwendungsgebiet ist neben vielen anderen Heilwirkungen die ... mehr
HuflattichDer Huflattich, im Volksmund auch Bachblümlein, Berglatschen, Brustlattich, Brandtlattich, Fohlenfuß, Hufblatt, Lehmblümel, Sandblume, Hitzeblätter, Pferdefuß oder Märzblume genannt, ist eines der besten Mittel gegen verschiedenste Erkrankungen der ... mehr

Artikel zum Thema Erkältung und Grippe

Regelmäßiges Essen schützt vor Sonnenbrand

Die tägliche Nahrungsaufnahme steht mit der Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenschäden in Zusammenhang. Wer zu spät isst, dessen Haut scheint gefährdeter für Sonnenbrand ...

Kakao und Schokolade fürs Gehirn

Schokolade ist mehr als eine leckere Süßigkeit. Der regelmäßige Konsum kann zu besseren kognitiven Leistungen verhelfen, stellen Forscher fest. Verantwortlich sind die gesunden Inhaltsstoffe, die Flavonoide ...

Grippe: Selbstimpfung in der Zukunft?

In Zukunft könnte es möglich sein, sich selbst zu Hause gegen Grippe zu impfen. Forscher entwickelten ein Pflaster mit Mikronadeln, das eine Applikation des Impfstoffs in die Haut zulässt ...

Rezeptfreie Schmerzmittel bergen Risiken

Ohne Rezept in der Apotheke erhältliche Schmerzmittel sind beliebt, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt". Eine Untersuchung der AOK Baden-Württemberg zeigt, dass viele Menschen mit rezeptfreien Schmerzmitteln ...

Gehirn erkennt Krankheiten

Das Gehirn kann Erkrankungen anderer wesentlich besser erkennen als bisher bekannt war. Die Fähigkeit dürfte einem Zweck dienen: sich selbst und andere vor Krankheiten zu schützen. Eine entscheidende Rolle ...

Atemwegsinfektionen erhöhen Herzinfarktrisiko

Der Herzinfarkt ist eine der häufigsten Herzkreislauferkrankungen. Neben den klassischen Risikofaktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel und erhöhtem Blutdruck steigern offenbar auch Infektionen ...

Zink-Lutschtabletten lindern Erkältungen

Zink-Acetat Pastillen können Erkältungssymptome rasch bessern und zu einer früheren Beschwerdefreiheit führen. Das zeigt die Analyse dreier Studien. Schon an Tag fünf der Erkältung hatten sich die meisten ...

Erkältung zu oft mit Antibiotika behandelt

Noch immer erhalten offenbar zu viele Menschen mit einer gewöhnlichen Erkältung Antibiotika, ergab eine kanadische Untersuchung an Senioren. Die Medikamente wirken aber nur bei bakteriellen ... 

Einsamkeit verschlimmert Erkältungssymptome

Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen – Erkältungsbeschwerden können ganz schön zusetzen. Einsamkeit nimmt auf das Leid Einfluss, finden Wissenschaftler jetzt heraus ...

Erhöht Grippe das Autismusrisiko?

Gibt es zwischen einer Grippeinfektion in der Schwangerschaft und Autismus beim Nachwuchs einen Zusammenhang, wie bereits einige Studien vermuten ließen? Nein, so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: