Bobath-Methode

MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Bobath-Methode

Die Bobath-Methode ist ein umfassendes Therapie-Konzept zur Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Sie beinhaltet eine integrative (möglichst viele Aspekte einbeziehende) Methodik, die in verschiedenen medizinisch-therapeutischen Gebieten Anwendung findet. Eingesetzt wird sie von Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten wie auch von Pflegekräften. Die Methode ist von der Krankengymnastin Berta Bobath zusammen mit ihrem Ehemann, dem Neurolgen Dr. Karel Bobath, entwickelt worden.

Wofür und für wen wird die Methode eingesetzt?

  • Zur Behandlung von Menschen jeden Alters mit Bewegungsstörungen, die durch Hirnschädigungen hervorgerufen werden (zum Beispiel bei Halbseitenlähmungen), bei Schlaganfall, Gehirnblutungen, Multipler Sklerose und Schädel-Hirn-Trauma
  • Erkrankungen des Rückenmarks
  • Enzephalitis
  • Hirntumor
  • Morbus Parkinson
  • Bei peripheren Nervenschädigungen.
Betroffene mit einem durch Minderdurchblutung bedingten Anfall überleben heute durch die sofortige Anwendung der Bobath-Therapie. Durch die neuartige Gestaltung der Krankenpflege steigen für sie auch die Aussichten auf eine selbstbestimmte Zukunft.

Alternativen zu Bobath-Methode

Alternativen zur Bobath-Therapie bieten die Ergotherapie, Krankengymnastik, spezielle Rehabilitationsangebote entsprechender Kliniken wie die Logopädie (Sprecherziehung). Welche Form am ehesten in Frage kommt, hängt von der Art der Schädigung, deren Schweregrad und den persönlichen Fähigkeiten und Zielen des Betroffenen ab.

Kosten zu Bobath-Methode

Die Kosten der Therapie nach der Bobath-Methode werden von den Krankenkassen übernommen, wenn vom Behandler "Krankengymnastik auf neurologischer Grundlage", plus der Zusatz "ZNS" verschrieben wurde. Wie lange die Therapie übernommen wird, richtet sich oft nach den zu erwartenden Heilungsaussichten.

Daten/Fakten zu Bobath-Methode

Neu ist die Erkenntnis, dass das menschliche Gehirn „umprogrammiert" werden kann, hier wird von der "Plastizität des Gehirns" gesprochen. Die gesunden Bereiche des Gehirns können die Funktionsweisen jener Bereiche übernehmen, die geschädigt sind. Sie müssen es nur trainieren. Häufig weisen Hirnschädigungen auch „nur“ Verbindungsstörungen zwischen einzelnen Hirnarealen und nicht des gesamten Kontrollzentrums auf.

Links zu Bobath-Methode

Vereinigung der Bobath-Therapeuten
Vereinigung der Bobath-Therapeuten Deutschlands e. V.
Autor: Koll, Livia12.10.2015

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: