Hepatitis (Leberentzündung)

WissenDiagnoseBehandlungSelbsthilfeLinks

Wissen zu Hepatitis (Leberentzündung)

Hepatitis ist eine Leberentzündung mit verschiedensten Ursachen. Meist liegt eine Infektion mit Viren zugrunde. Manchmal kommt es im Rahmen einer Hepatitis zu einer Gelbsucht (Ikterus), einer Gelbfärbung von Haut und Augenweiß.

Die Aufgaben der Leber

Die Leber ist mit einem Gewicht von 1,5 kg das größte Stoffwechselorgan des Menschen. Die Größe lässt sich durch Abtasten und Beklopfen des Bauches abschätzen.

Die Leberzellen (Hepatozyten) haben vielfältige Aufgaben im Stoffwechsel:
  • Verdauung: Die Leber bildet etwa ein Liter Gallenflüssigkeit am Tag, die zur Verdauung in den Darm abgegeben wird. Die darin enthaltenen Gallensäuren sorgen dafür, dass der Körper Fette aufnehmen kann und Abbauprodukte ausgeschieden werden. Der Leber anliegend dient die Gallenblase als Reservoir der Gallenflüssigkeit. Daneben bildet die Leber aus Eiweißstoffen körpereigenes Eiweiß, lagert Energie in Form von Zucker und gibt Nährstoffe in das Blut ab.
  • Entgiftung: Die Leber baut Stoffwechselprodukte, Alkohol, Stoffe aus der Umwelt und Arzneimittel um und ab, sodass diese ausgeschieden werden können.
  • Hormone: Die Leber bildet Vorstufen von Hormonen, bildet Hormone, aktiviert andere Hormone oder baut Hormone ab.
  • Immunabwehr: Die Leber steuert die Abwehr von Mikroorganismen, deren Giften und anderer potentiell schädlicher Stoffe.
  • Blutgerinnung: Die Leber bildet wichtige Gerinnungsfaktoren.

Ursachen

Einer Hepatitis können vielfältige Ursachen zugrunde liegen. Bakterien, Viren, Parasiten, Autoimmunkrankheiten, Medikamente, Alkoholmissbrauch und andere Verursacher sind möglich. Zumeist handelt es sich aber um Virusinfektionen mit verschiedenen Hepatitisviren. Diese Hepatitisviren sind nach Typen in Buchstaben benannt. Man spricht von Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D, Hepatitis E oder Hepatitis G.

Diagnose zu Hepatitis (Leberentzündung)

Die Beschwerden, die Krankengeschichte und die körperliche Untersuchung können den Verdacht auf eine Hepatitis lenken. Anhand einer Blutuntersuchung mit Leberfunktionstests lässt sich eine Aussage darüber machen, ob die Leber regulär arbeitet oder inwieweit sie in ihrer Funktion eingeschränkt ist. Im Blut nachweisen lassen sich auch Antikörper auf Hepatitisviren. Mit einer Ultraschalluntersuchung kann der Behandler Größe und Beschaffenheit der Leber beurteilen. Auch eine Gewebeprobe (Biopsie) kann der näheren Ursachenfindung einer Hepatitis dienen.

Symptome

Es lässt sich eine akute von einer chronischen Verlaufsform unterscheiden. In der Frühphase der akuten Hepatitis bestehen oft keine oder aber uncharakteristische Symptome. Symptome hängen zudem bei einer viralen Hepatitis vom Virustyp und vom Alter des Betroffenen ab.

Möglich sind:
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Abneigung gegen Fett oder Speisen
  • Erbrechen, Durchfall
  • Fieber
  • Hautausschlag und Juckreiz
  • Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen.
Diese Symptome kommen aber nicht bei allen Betroffenen vor. Besonders Kinder haben häufig keinerlei Beschwerden und Hepatitisinfektionen verlaufen unbemerkt. Nach dieser frühen Phase kommt es zur Gelbsucht (Ikterus), die auch das erste Symptom sein kann, da vorher keine Beschwerden bestanden.

Die Gelbsucht fällt auf durch:
  • gelbgefärbte Haut
  • gelb gefärbte Schleimhäute
  • Gelbfärbung des Augenweißes
  • hellgefärbter Stuhl
  • dunkelgefärber Urin.
Andere Symptome klingen ab und es beginnt die Erholung. Müdigkeit und Erschöpfung können noch Wochen oder Monate bestehen. Ähnlich können die Beschwerden einer chronischen Hepatitis sein.
Jedoch kann auch diese Form der Hepatitis beschwerdefrei verlaufen oder uncharakteristische Beschwerden verursachen. Spätfolgen können Leberzirrhose und Leberkrebs sein.

Behandlung zu Hepatitis (Leberentzündung)

Bei der Behandlung einer Hepatitis ist der Auslöser bedeutsam. Haben Substanzen wie Alkohol oder Medikamente die Erkrankung ausgelöst, müssen diese gemieden werden.
Infektionen mit Hepatitisviren bedürfen je nach Virus unterschiedlicher Behandlungen:
  • Hepatitis A, D und E: Gezielte Behandlungen fehlen. Die beschwerdeorientierte, symptomatische Behandlung steht im Vordergrund. Dazu zählen Schonung, gesunde schonende Ernährung, Alkoholverzicht und Vorsicht bei Medikamenten.
  • Hepatitis B: Betroffene erhalten Interferone und virenhemmende Medikamente wie Lamivudin.
  • Hepatitis C: Die akute Krankheit wird mit Interferon behandelt, die chronische mit Interferon und virushemmenden Medikamenten.
Liegt der Hepatitis eine Autoimmunkrankheit zugrunde, wirken Medikamente, die das Immunsystem beeinflussen.

Prognose

Die Hepatitis A heilt meist von allein folgenlos ab, chronische Verläufe sind nicht bekannt. Hepatitis B, C und D können akut oder auch chronisch verlaufen. Chronische Verläufe gelten besonders für die Hepatitis C. Mögliche Langzeitfolgen sind Schrumpfleber (Leberzirrhose) und Leberkrebs.

Selbsthilfe zu Hepatitis (Leberentzündung)

Einer Hepatitis durch Viren lässt sich vorbeugen:
  • Impfungen gegen Hepatitis A und B
  • Schutzmaßnahmen: Geschützter Geschlechtsverkehr, Blutkontakte meiden, bei Drogenabhängigkeit Spritzen nur einmal verwenden.
Der Erreger der Hepatitis A befindet sich auf fäkal verunreinigten Nahrungsmitteln oder Gegenständen. Häufig liegen schlechte Hygienestandards im Ausland zugrunde, es wird auch von "Reisehepatitis" gesprochen. Hygienemaßnahmen können eine Aufnahme der Keime über den Mund (Schmierinfektion) verhindern:

  • Häufiges Händewaschen
  • Abgekochtes Trinkwasser
  • Nur geschältes Obst und Gemüse verzehren
  • Vorsicht bei Salat, Eis und rohen Meeresfrüchten.

Links zu Hepatitis (Leberentzündung)

Roche Deutschland Holding GmbH
Emil-Barell-Str. 1
79639 Grenzach-Wyhlen
http://www.hepatitis-care.de

MSD SHARP & DOHME GMBH
Lindenplatz 1
85540 Haar
Tel: 089 - 45 61-0
Fax: 089 - 460 10 10
http://www.hepatitis.de/

Deutsches Hepatitis C Forum e.V.
gemeinnützig anerkannt seit 1999
Hauptstr.16
34474 Diemelstadt
http://www.hepatitis-c.de/

Hepatitis Hilfe Krefeld
http://www.hepatitis-abc.de/
Autor: Hofmann, Julia27.07.2015

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: