Dreitagefieber bei Baby und Kind

WissenDiagnoseBehandlungLinks

Wissen zu Dreitagefieber bei Baby und Kind

Das Dreitagefieber ist eine Infektionskrankheit, die durch Herpesviren (Herpesvirus Typ 6) verursacht wird. Es zeichnet sich durch plötzlich auftretendes hohes Fieber aus, das drei bis vier Tage lang anhält. Danach bildet sich meist ein Hautausschlag, der ebenfalls nach einigen Tagen wieder verschwindet. Die Ansteckung erfolgt über den Speichel oder durch Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen, Sprechen). Andere Übertragungswege sind sehr selten.
Am häufigsten sind Babys und Kinder bis zum zweiten Lebensjahr betroffen. Ab dem vierten Lebensjahr sind in der Regel alle Kinder mit dem Virus in Kontakt gekommen, sodass die Erkrankung mit zunehmendem Alter immer seltener auftritt. Eine einmalige Infektion führt zu einer lebenslangen Immunität. Die Inkubationszeit (Zeit von der Ansteckung bis zum Auftreten erster Symptome) beträgt circa fünf bis fünfzehn Tage.

Diagnose zu Dreitagefieber bei Baby und Kind

Um das Dreitagefieber von anderen Infektionskrankheiten mit oder ohne Hautausschlag zu unterscheiden, ist besonders auf den Verlauf der Krankheit zu achten. Das Dreitagefieber beginnt immer mit Fieber. Grippeähnliche Symptome wie Husten, Halsschmerzen oder Schnupfen treten niemals zuerst auf. Mit Hilfe einer Blutuntersuchung kann der Verdacht auf Dreitagefieber durch den Nachweis spezifischer Antikörper (Abwehrstoffe) gegen das Virus abgesichert werden. Mit Abklingen des Fiebers und Auftretens des typischen Hautausschlages bestätigt sich die Diagnose einfach und schnell – allerdings ist in diesem Fall die Krankheit schon fast überstanden, bei unklarem Fieber jedoch müssen sofort gefährliche Ursachen wie beispielsweise eine Hirnhautentzündung ausgeschlossen werden.

Symptome

  • plötzliches hohes Fieber  (klingt nach drei bis vier Tagen ab)
  • in einigen Fällen begleitende Fieberkrämpfe
  • nach drei bis vier Tagen Hautausschlag (rotes, feinfleckiges Exanthem), der sich vom Rumpf auf Arme und Beine ausbreiten kann, aber selten auf das Gesicht
  • Lymphknotenschwellung am Hals oder geröteter Rachen nach der Fieberphase möglich

Behandlung zu Dreitagefieber bei Baby und Kind

Das Dreitagefieber klingt in der Regel rasch ab und die Kinder erholen sich auch schnell wieder. Oftmals wird ein Dreitagefieber nicht einmal bemerkt, da es auch sehr mild verlaufen kann mit nur mäßig erhöhter Temperatur. Falls Fieberkrämpfe auftreten, verschlechtert das die Prognose nicht, denn auch ein Fieberkrampf hinterlässt keine bleibenden Schäden.

Links zu Dreitagefieber bei Baby und Kind

SLK-Klinik Heilbronn GmbH
Am Gesundbrunnen 20-26
74078 Heilbronn
Tel: 07131- 490
http://www.slk-kliniken.de
http://www.slk-kliniken.de/Dreitagefieber.3045.0.html
Autor: Krack, Vanessa02.05.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: