Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Förster

Kardiologe, Facharzt für Innere Medizin Schwerpunkt Kardiologie, Dozent / Referent

Bewertung

3,6/ 10

Gesamtwertung: 3,6 von 10 Punkten

Weiterbildung 0,0

Praxisleistung 5,8

Serviceangebot 4,4

  • Anschrift / Adresse:

    Möllendorffstraße 111
    10367 Berlin

  • Telefonnummer:

    030 / 5577370

Sprechzeiten / Öffnungszeiten

Patientenservice
Kassen- & Privatpatienten
Termine nach Vereinbarung möglich
Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Details zur Bewertung

  • Es sind keine Weiterbildungen hinterlegt
  • DMP Koronare Herzkrankheit
  • Langzeit-EKG
  • Stressechokardiographie
  • Ultraschall der Halsgefäße mit Farbdoppler
  • Ultraschall des Herzens
  • Ultraschall-Untersuchungen (Sonographie)
  • Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates:

Weitere Artikel aus dem Bereich Kardiologen (Herzerkrankungen)

Verheiratetet sein schützt bei Herzkrankheit

Menschen, die herzkrank sind, profitieren möglicherweise von der Ehe, ergab eine aktuelle Studie. Verheiratete sterben …

weiterlesen

Erektionsstörung als Hinweis auf Herzprobleme

Für Herzgefäßkrankheiten und Herzinfarkt gibt es verschiedene Risikofaktoren. Neben Bluthochdruck, Übergewicht und erhöhtem Cholesterinspiegel spielen …

weiterlesen

Gesichtswahrnehmung lässt Diagnose zu

Es klingt wie Science Fiction: In nicht allzu ferner Zeit könnte es möglich sein, Gesundheitsstörungen …

weiterlesen

Käse könnte Herz und Kreislauf schützen

Käseliebhaber werden sich über diese neuen Studienergebnisse freuen: Wer täglich etwa 40 Gramm Käse isst, …

weiterlesen

Das Informationsangebot von Qimeda dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall die persönliche Beratung oder Behandlung durch einen ausgebildeten Arzt. Die Inhalte von Qimeda dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder Eigenmedikationen verwendet werden.